≡Menü

  Aufbau-Drehanlage


Bild "TV:sg.gif"Der Aufbau einer Satellitenanlage mit Drehmotor sollte von Anfang an gut durchdacht sein.
Viele werden sich fragen ob sich der Aufbau einer solchen Anlage überhaupt lohnt, wir möchten gleich am Anfang einwenden, dass man sich genau überlegen sollte was man eigentlich damit machen möchte.
Man kann mit weniger Aufwand auch schon die meisten Sender empfangen.
Zum Beispiel  ist es möglich mit einem zweiten LNB auf einer Schiene zwei Satelliten zu empfangen Astra und Hotbird.
Mit diesen zwei  LNBs  empfängt man schon die meisten Sender.
Eine solche Anlage ist schon etwas für Leute die sich mit Satellitenempfang als Hobby oder beruflich auseinander setzen möchten.
Die meisten zusätzlichen Satelliten die man durch eine solche Satellitendrehanlage empfangen kann, sprechen ausländisch.
Auf Astra und Hotbird befinden sich die meisten deutschsprachigen Sender.  
Wem das alles nicht schreckt,  für den möchten wir hier eine kleine Anleitung schreiben.
Unsere Erfahrungen beziehen sich darauf, das wir eine solche Anlage alleine und nur mithilfe der Anleitungen aus dem Internet aufgebaut haben.
Wem die Anleitung nicht ausreicht, findet im Internet reichlich Information.
Wir gehen mal davon aus das alles benötigte Material vorhanden ist.
Im Prinzip brauchen wir einen Masten den Motor und die Satellitenantenne.
Wir benutzen hier einen Spiegel mit Durchmesser 80 cm was für uns ausreichend ist, in Bezug auf die Größe des Satellitenspiegels muss man in der Beschreibung des Motors nachschauen wie groß er sein darf.
Natürlich brauchen wir auch das so genannte Kleinmaterial wie Stecker Kabel usw.
Das wichtigste ist der richtige Standort für unsere Anlage, freier Blick nach Süden und man sollte nicht unterschätzen das man sehr oft an die Anlage muss um Einstellungen durchzuführen also der Bereich muss sehr gut zugänglich sein.
Vielleicht befindet sich ja schon ein Mast an einem solchen Ort wo man die bisherige Anlage schon hatte, wichtig ist das genügend Platz zum Drehen der Anlage vorhanden ist also keine Hauswand oder Ähnliches stört.
Wir gehen davon aus dass der Mast schon steht, hier ist natürlich genauestens darauf zu achten dass er senkrecht steht also mit der Wasserwaage genauestens prüfen.
Was auch zu bedenken ist die Anbringung eines Blitzableiters wenn die Anlage in der Umgebung den höchsten Punkt einnimmt.
Als nächstes bauen wir genau nach Anleitung die Satellitenschüssel mit der Haltung für das LNB zusammen.
Wenn wir uns den Motor anschauen befindet sich an diesem ein  Zapfen der die Ähnlichkeit eines kleinen Masten hat, an diesem Zapfen schrauben wir die komplette Satellitenschüssel an, haben wir dieses geschafft wird die Antenne samt Motor an den Hauptmast angeschraubt, nicht vergessen das Kabel an das LNB anbringen.

Wer es bis hierher geschafft hat, dem kann ich gratulieren das Schlimmste liegt nun hinter ihm.
Demnächst gehts weiter!

mehr...


zum Seitenanfang


| Copyright © 2014-2019 funkbude.de | Sitemap | Letzte Änderung: Webcams (02.07.2020, 11:08:27) | Komtakt |
| Seite otimiert für IE9 | Opera11-26 | Firefox34 | Dolphin11.3 | Google Chrome 39 |
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz